Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit

Meine Hunde

Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit

Im August 2007 trat unsere erste Hündin, ein weißer Schäferhund, in unser Leben.
„Dakota Sun from Peace and Harmony“, so lautete ihr Zuchtname. Wir tauften sie auf den Rufnamen „Scara“ um.
Sie war entzückend, ein kleiner Wollknäuel, in das man sich auf Anhieb nur verlieben konnte.
Ich hatte zwar einschlägige Bücher gelesen, war aber trotz allem vor vollendete Tatsachen gestellt, denn im Laufe der Zeit, als sie ein pubertierender Teenagerhund wurde, kamen einige Verhaltensprobleme auf uns zu.
Nun ja, ich besuchte zwar Hundeschulen, aber keiner konnte wirklich auf unser Problem eingehen.
Was ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, war, dass diese Verhaltensauffälligkeiten meiner Scara, unser aller Leben auf den Kopf stellen würde. Sie wurde zu meiner Lehrmeisterin und die Veränderung in meinem Leben!
Scara zeigte mir Auffälligkeiten, um mir zu zeigen, wie es NICHT sein sollte. Ich bemerkte und lernte dies jedoch erst später.

Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit  Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit

Zwei Jahre später folgte unser Rüde „Smoky“. Sein Zuchtname war „Django Champ from Peace and Harmony“ und war der Bruder von Scara aus demselben Wurf.
Wir kamen durch einen Zufall auf unseren Rüden. Wir hatten uns entschieden einen Gefährten für Scara ins Haus zu holen. Diese Entscheidung war kurzfristig, aber mein Bauchgefühl sagte mir – dieser Hund war der Richtige.
„Smoky“, wie ihn seine Vorbesitzer umtauften, war Halbwaise geworden. Er erlebte die Sterbephasen seines Herrchens mit und nach dem Tod seines Herrchens war sein Frauchen mit ihm, überfordert. Wir sahen unseren Kuschelbär und wir alle, einschließlich Scara, hatten uns in diesen süßen Kerl verliebt.
Wir nahmen Smoky auf Anhieb mit und wollten eine Woche lang das Leben mit dem neuen Hausbewohner testen. Es funktionierte zwischen den beiden Hunden so gut, sodass wir uns entschlossen haben - er darf bleiben.
Auch hier waren wir vor vollendete Tatsachen gestellt, denn unser 2jähriger Knuddelbär war durch keine Hundeschule gegangen. Wir stellten uns der Herausforderung und ich nahm, wie bei Scara auch, die Erziehung in die Hand. Er war ein kleines Stressbündel, Leinenführigkeit – was war das?? Obwohl ich, wie schon erwähnt, noch nicht wirklich Hundeerfahrung hatte, war Smoky eher leichter zu „händigen“ als Scara.

Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit

Nun war die Zeit gekommen, in der die Kurse in den Hundeschulen wieder starteten. Ich suchte verzweifelt nach einer geeigneten Hundeschule, denn es war ja nicht sehr einfach, eine passende in unserer Umgebung zu finden. Ich wollte unbedingt eine sanfte Erziehung und keinen Kasernenhofdrill.
Nach langem Suchen fand ich eine in meiner Umgebung und meldete mich für ein Kennenlernen an. Ich war von den Leuten sofort begeistert, es waren liebenswerte Damen und sie machten auf mich einen angenehmen Eindruck. Wir verstanden uns auf Anhieb und ich absolvierte mit meinen beiden Hunden die BGH1.
Es war ja nicht so, dass meine beiden Lieblinge unbezähmbar waren, nein – sie waren arbeitswillige Hunde, die mit jeder Übung, die ich mit ihnen machte, eine riesen Freude hatten. Aber – da war ja noch das Problem mit meiner Hündin!

Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit

Meine Verantwortung, mein Engagement, mein Interesse, mein Umgang mit den Hunden, meine Vorgehensweise und Körperhaltung kamen mir zu diesem Zeitpunkt zu Gute, denn ich wurde von den Vereinsmitgliedern gefragt, ob ich nicht in der Hundeschule mitwirken wolle. Ich hatte mich noch etwas mehr in die Thematik Hund vertieft und verstand jetzt schon etwas mehr, aber immer noch nicht, um was es ging!
Ich wirkte dann eine Saison in der Vereinshundeschule mit und gleichzeitig meldete ich mich beim Schulungszentrum für Tierverhaltenstherapie an. Auf diese stieß ich durch eine liebe Kollegin aus der Hundeschule, die ebenfalls diese Ausbildung absolvierte.
Da in dieser Ausbildung Praxisstunden in Partnerhundeschulen absolviert werden mussten, suchte ich mir eine Passende in Niederösterreich.
Und nun war ich angekommen!!!!! Dort konnte mir zum ersten Mal ein Hundetrainer sagen, was mit meiner Hündin los war!
Nun ja – das Problem lag nicht alleine bei meiner Hündin – sondern bei mir!!!!!
Jetzt ging ich durch eine Schule, die mich mental, emotional und bis auf die Kräfte zerrend forderte. Ich wusste damals schon, dass es genau das Richtige war, nur so konnte ich dem Ganzen entgegen wirken. Da ich wusste, dass diese Methode das Ausschlaggebende an dieser Sache war, absolvierte ich parallel die Ausbildung zum Mental- und Hundetrainer in dieser Hundeschule.
Es war eine sehr harte, anstrengende Zeit, aber nur so konnte ich meiner Hündin, meinem Rüden und vor allem mir gerecht werden.

Ich trainierte mit meinem Rüden und vor allem mit meiner Hündin und es besserte sich allmählich die Situation.

Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit

Unsere beiden Lieblinge sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken und sie gehören zu unserer Familie.

Ich danke meinen beiden Hunden „Scara“ und „Smoky“ von ganzen Herzen, denn sie waren diejenigen, die mich mein Leben von Grund auf überdenken ließen und mir meinen Weg geebnet haben. Durch sie bin ich zu dem Menschen geworden, der ich heute bin.
Das ganze Leben auf der Suche nach dem „Einen“ und nicht wissend wo dies ist und wie ich dort hin gelange. Mit Unruhe, Mangel an Selbstvertrauen und Pessimismus behaftet, war diese Persönlichkeitsentwicklung der einzig entscheidende Weg gewesen, um endlich ankommen zu dürfen.
Ich habe durch meine Hunde gelernt, was es heißt zu leben! Mich selbst zu finden und zu lieben, mir zu vertrauen, loszulassen, akzeptieren, Tatsachen anzunehmen, aus dem Herzen und dem Bauch heraus zu handeln, positiv zu denken, Ziele zu setzen und vieles, vieles mehr.

Danke Scara und Smoky!
Ich liebe Euch von ganzen Herzen!

Und ein Dankeschön gilt meinem Ehemann Martin, der mich auf diesen Weg begleitet und unterstützt hat.

Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit   Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit

 

Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit