Mental Dog World - das etwas andere Hundetraining, Verhaltens- und Erziehungsberatung für Hunde, Hunde- und Mentaltraining, Energetische Unterstützungsarbeit

Bachblüten


Der Begründer der Bachblütentherapie war der von 1886-1936 lebender Engländer Dr. Edward Bach. Er entwickelte das alternativmedizinische Verfahren aus der gebundenen Energie der Blüten.
Laut Edward Bach beruhe jede körperliche Krankheit auf einer seelischen Gleichgewichtsstörung. Die Ursache sah er im Konflikt zwischen der Seele und der Persönlichkeit. Die Heilung könne durch die Harmonisierung auf der geistig-seelischen Ebene bewirken.
Bach beschrieb Gemütszustände – disharmonische Seelenzustände der menschlichen Natur, die er dann 38 Blüten und Pflanzenteilen zuordnete. Er wählte die Pflanzen intuitiv danach aus, welche „positive Seelenkonzepte“ verkörperten.

Diese legte er in Wasser oder kochte sie und diese sollten so ihre „Schwingungen“ an das Wasser übertragen. Durch starke Verdünnung dieser Urtinkturen wurden die sogenannten Blütenessenzen hergestellt.
Das Wasser wird später mit Alkohol haltbar gemacht und kann, meistens verdünnt oder vermischt eingesetzt werden.


Der Bachblütentest wird, anhand eines speziell zusammengestellten Fragenbogens, von mir durchgeführt und ausgewertet. Aufgrund dieses Ergebnisses kann die richtige Bachblütenmischung für Mensch und Hund zusammengestellt werden.